Druckdaten


Druckdaten, was es zu beachten gibt

 

Dateiaufbau

Weissdruck

Für den partiellen Weissdruck legen Sie bitte Ihre Weissflächen mit einer 1% Farbfüllung Yellow/Gelb an, transparente Flächen müssen mit 0% CMYK angelegt sein.

PDF Aufbau

Anlieferung der Daten als PDF nach Standard PDF/X1 a:2003 Ausgabe/Farbe/Ziel: Coated Fogra39 (ISO 12647-2:2004) keine druckbaren Kommentare, Notizen oder Popups verwenden keine Smooth Shades verwenden ZIP-Komprimierung verwenden Transparenzen (z.B. Schlagschatten) mit hoher Auflösung reduzieren Schriften vollständig in die Datei einbetten (inkl. Schnitte wie Italic, Bold usw..) oder noch besser gleich umwandeln in Kurven oder Pfade konvertieren.

Offene Daten

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, PDF Daten zu liefern, haben Sie die Möglichkeit offene Daten von folgenden Programmen zu liefern:

Andere Dateiformate

Bitte beachten Sie auch, das alle Texte in Pfade bzw. Kurven konvertiert werden müssen. Als Farbprofil verwenden Sie bitte das Coated FOGRA39.

Word, Powerpoint und Excel Daten

Sollten Sie Daten in Microsoft Office liefern, müssen alle Daten umgebaut und angepasst werden. Dies wird nach Zeitaufwand berechnet und garantiert nicht für Lieferzeiteneinhalt und Farbrichtigkeit.

Profi Datencheck

Auf Wunsch prüft unser Druckvorstufe Ihre Daten nach obiger Checkliste. Wir informieren Sie dann über eventuell auftretende Unstimmigkeiten. Wir können auch Korrekturen vornehmen, welche mit Ihnen besprochen werden. Nutzen Sie den Service um spätere Unstimmigkeiten wegen Qualität und Richtigkeit Ihrer Daten zu gewährleisten. Sollten Sie diesen Service nicht wünschen, ist der Kunde alleinig für die Richtigkeit und Ausgabe der Daten verantwortlich!